Nachhaltige Verpackungen
Individueller Druck
Kostenloser Versand ab 200€ Netto
Übernahme d. Entsorungsgebühren
Hotline +49 (0) 9499-9499690
trauriges mädchen mülldeponie

Verpackungsmüll in Gastronomie und Alltag

Verpackungsmüll ist ein zunehmend drängendes Umweltproblem, das auch in der Gastronomie eine große Rolle spielt. In diesem Artikel beantworten wir einige grundsätzliche Fragen rund um das Thema Verpackungsmüll: Was zählt eigentlich alles zu Verpackungsmüll? Wie viel Müll entsteht jährlich in Deutschland? Und am allerwichtigsten: Was können wir tun, um die enorme Menge an Verpackungsmüll zu reduzieren?


Was zählt zu Verpackungsmüll? 

Verpackungsmüll umfasst grundsätzlich jegliche Verpackungen, die nach Verwendung im Müll landen. In der Gastronomie betrifft das Stichwort Verpackungsmüll insbesondere sämtliche Verpackungen für Lebensmittel und Getränke. Dazu gehören beispielsweise Plastik- und Papierverpackungen wie Einwegbecher, Einwegteller, Pizzakartons, Burgerverpackungen oder Verpackungsfolien wie Frischhaltefolie.
verpackungsmüll pro jahr

Wie viel Restmüll entsteht im Jahr pro Person?

Pro Person entstehen in Deutschland im Jahr durchschnittlich über 600 Kilogramm Restmüll. Ein erheblicher Teil dieses Restmülls ist Verpackungsmüll, wobei die Verpackungen oft nur einmal kurz verwendet und danach direkt weggeworfen wurden.


Wie viel Verpackungsmüll wird in Deutschland pro Kopf produziert?

In Deutschland wird jährlich eine beträchtliche Menge an Verpackungsmüll produziert. Jeder Deutsche verursacht im Durchschnitt über 200 Kilogramm Verpackungsmüll pro Jahr. Der Großteil dieses Verpackungsmülls landet im Restmüll.


Wie viel Plastikmüll produziert Deutschland pro Jahr?

Deutschland ist einer der größten Produzenten von Plastikmüll in Europa. Jährlich werden in Deutschland mehrere Millionen Tonnen Plastikmüll generiert. Dieser Plastikabfall, wovon in Deutschland ein beträchtlicher Anteil aus Verpackungsmüll besteht, stellt eine massive Herausforderung für die Umwelt dar.
verpackungsmüll

Was verursacht am meisten Plastikmüll? Welchen Verpackungsmüll gilt es zu vermeiden?

Grundsätzlich sollte man so viel Verpackungsmüll vermeiden, wie nur möglich. Einweg-Plastikartikel wie Trinkhalme, Einwegbesteck und Plastiktüten sind besonders problematisch, da sie aufgrund ihrer geringen Zersetzungsfähigkeit die Umwelt über lange Zeit belasten können. Häufig kommt diese Art Verpackungsmüll nicht für das Recycling infrage. Daher gilt es, vor allem Einweg Verpackungen mit einem hohen Plastikanteil zu vermeiden. Stattdessen lohnt es sich, auf explizit nachhaltige Einweg To Go Verpackungen zurückzugreifen.


Welche Verpackungen sind recyclebar? Verpackungsmüll umweltbewusst entsorgen

Die Recyclingfähigkeit von Verpackungen hängt von den Materialien ab, aus denen sie hergestellt werden. Viele Verpackungen aus Papier, Karton oder Glas sind gut recyclebar. Was Plastikverpackungen angeht, so gibt es sowohl solche, die sich hervorragend, als auch jene, die sich schwerer recyceln lassen. Für welches Verpackungsmaterial Du Dich auch entscheiden magst: Um den Verpackungsmüll später umweltbewusst zu entsorgen, solltest Du direkt beim Kauf darauf achten, ob sich die Verpackungen gut recyceln lassen.

Wie kann Müll im Alltag vermieden werden? Mehr als Verpackungsmüll Recycling!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um im Alltag zur Reduzierung von Verpackungsmüll beizutragen, die über ein bloßes Recycling hinausgehen:

1. Wiederverwendbare Behälter: Verwende wiederverwendbare Becher, Flaschen und Tüten, um Einwegverpackungen zu vermeiden. Denn je öfter dieselben Verpackungen hergenommen werden, umso weniger Müll fällt bei Produktion und Nutzung an.

2. Unverpackt-Läden: Der Einkauf von Lebensmitteln in Unverpackt-Läden reduziert die Nutzung überflüssiger Verpackungen.

3. Bewusster Konsum: Wähle Produkte mit minimaler Verpackung oder bevorzuge umweltfreundliche Verpackungsalternativen und kaufe nur so viel, wie Du auch wirklich brauchst.

4. Nachhaltige Gastronomie: Gastronomiebetriebe sollten auf umweltfreundliche Verpackungen umsteigen und sorgfältige Mülltrennungssysteme einführen.

Der Verpackungsmüll (in Deutschland) ist eine Herausforderung, der wir uns bewusst werden müssen. Es liegt in unserer Verantwortung, gemeinsam einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt zu leisten und die Belastung durch Verpackungsmüll zu verringern. Das können wir tun, indem wir auf recycelbare Materialien setzen, möglichst unverpackte Lebensmittel einkaufen, Verpackungsmüll richtig entsorgen und  Mehrweg Verpackungen nutzen.